WeltWasserTag

22. März ist WeltWasserTag.

Am Donnerstag, dem 22. März findet der WeltWasserTag statt.

In diesen Jahr wollen wir uns erstmalig mit ein paar kleinen Aktionen beteiligen und über unser Trinkwasser in der Region informieren. 

Vom 19. - 21. März werden wir Führungen und Informationsveranstaltungen für Schulklassen in unseren Wasserwerken anbieten und Informationsmaterial in den Schulen verbreiten.

Am 22. März können sich dann interessierte Bürger im Wasserwerk vor Ort informieren und Fragen rund ums Trinkwasser stellen.

 

Gießkannen zum WeltWasserTag

So einige Bürger wunderten sich am Morgen des 22. März. Wie von Zauberhand standen zahlreiche bepflanzte Blumentöpfe mir blauen Gießkannen umrahmt an verschieden Orten im Stadtgebiet von Boizenburg und an der Verwaltung der VersorgungsBetriebe Elbe GmbH in Lauenburg. Wer näher kam und sich die Gießkannen genauer ansah, stellte schnell fest, hier soll auf etwas aufmerksam gemacht werden. 

Aufgestellt wurden die Pflanztöpfe durch die VersorgungsBetriebe Elbe GmbH. „Der 22. März ist Welt Wasser Tag und wir wollen diesen Tag nutzen, um auf das Thema Trinkwasser aufmerksam zu machen. Zudem übernahm vor 25 Jahren, am 01.01.1993 die damalige Stadtwerke Boizenburg/Elbe GmbH die Trinkwasserförderung und das Wasserwerk in Boizenburg/Elbe von der Westmecklenburgischen Wasser GmbH.“, so Christian Hameister. Im Juli gleichen Jahres wurden die Ortsteile Bahlen und Bahlendorf an die Trinkwasserversorgung der Stadt angeschlossen.

Seit 10 Jahren, mit Neugründung 01.01.2008, erfolgt die Wasserversorgung im Versorgungsgebiet der Städte Lauenburg/Elbe und Boizenburg/Elbe unter dem Dach der VersorgungsBetriebe Elbe GmbH.

Wasser ist die Grundvoraussetzung für unser Leben. Menschen, Tiere und Pflanzen bestehen zum größten Teil aus Wasser. Ohne Wasser kein Leben.

Auf einem Label an der Gießkanne war zudem zu lesen: „Nimm´mich mit!“ Somit durften die Einwohner die Gießkanne mit nach Hause nehmen und sich über ein kleines Präsent freuen.

Trinkwasser ist Leben und unser wichtigstes Lebensmittel

Am 22. März ist Welt Wasser Tag. Die VersorgungsBetriebe Elbe GmbH möchte diesen Tag nutzen, um auf unser wichtigstes und lebensspendendes Nahrungsmittel aufmerksam zu machen und die Bedeutung den Bürgern wieder näher bringen.

Wie Strom und Wärme ist Trinkwasser für selbstverständlich. Wenn Trinkwasser benötigt wird, steht es günstig, unbegrenzt und sofort zur Verfügung.  Dabei wird oft die Bedeutung vergessen, die Trinkwasser für das Leben hat. Aber wenn man sich bewusst macht, dass nur ein Bruchteil des Wassers auf der Erde als Trinkwasser zur Verfügung steht und ein großer Teil der Weltbevölkerung keinen Zugang zu sauberen und sicherem Wasser hat, wird ein dieses bewusst und es lohnt sich eine genauere Betrachtung. Am 22. März ist WeltWasserTag.

Wasser ist die Grundvoraussetzung für unser Leben. Menschen, Tiere und Pflanzen bestehen zum größten Teil aus Wasser. Während unseres Lebens ändert sich aber der Wasseranteil im menschlichen Körper, der Wasseranteil liegt bei Säuglingen bei ca. 75 %, der eines Erwachsenen bei 60% und im höheren Alter bei 50%. Wasser ist Grundbestandteil und Treibstoff im menschlichen Körper. Das Wasser in unserem Körper übernimmt dabei wichtige Aufgaben und Funktionen.  So benötigt unser Körper Wasser, um Zellen aufzubauen und zu erneuern sowie z.B. Vitamine zu verwerten. Unser Blut besteht zu 90% aus Wasser und transportiert Sauerstoff zu den Organen und Giftstoffe zu den Nieren. Die Entsorgung verwerteter oder unbrauchbarer Stoffe erfolgt über den Urin, der zu 95% aus Wasser besteht. 

Auch für die Wärmeregulierung benötigt unser Körper Wasser, Schweiß der zu 99% aus Wasser besteht, kühlt den Körper. Das Wasser in unseren Körperzellen dient zudem als Wärmespeicher und hält unseren Körper konstant bei 37°C. Ungefähr 1,5 Liter sollte jeder Mensch am Tag trinken. Dabei ist es wichtig eine ausgeglichen Wasserbilanz zu haben, d.h. das Verhältnis zwischen Flüssigkeitsaufnahme und –abgabe muss ausgeglichen und angepasst sein. Denn der Körper reagiert schon bei einem Wasserverlust von 0,5% mit Durst, Kopfschmerzen und bei einem Wasserverlust von mehr als 10% versagt der Kreislauf. Aber auch bei der Vorbeugung von Zuckerkrankheit und Übergewicht spielt Wasser eine größere Rolle.

In Deutschland werden ca. 62% des Trinkwassers aus  dem Grundwasser gewonnen. Dazu werden Brunnen in die wasserführenden Erdschichten gebohrt und  das Wasser mit Pumpen an die Erdoberfläche befördert. Im Versorgungsgebiet der VersorgungsBetriebe Elbe GmbH erfolgt die Trinkwassergewinnung zu 100% aus Grundwasser. Vier Brunnen in Lauenburg/Elbe und drei Brunnen in Boizenburg/Elbe stehen dafür zur Verfügung.

Die Gewinnung und Aufbereitung des Trinkwassers unterliegt strengsten Regeln und Kontrollen. Die Wasserwerke der VersorgungsBetriebe Elbe GmbH in Lauenburg und Boizenburg verfügen über modernste technische Anlagen zur Wassergewinnung, Aufbereitung und Förderung. Die Trinkwasserqualität wird durch die Trinkwasserverordnung (TVO) festgelegt.

Wer weitere Fragen zur regionalen Trinkwasserversorgung hat oder an Informationsmaterial interessiert ist, kann sich gerne an die Mitarbeiter der  Kundenzentren der VersorgungsBetriebe Elbe GmbH wenden.

Lesen Sie auch: 25 Jahre Wasserversorgung in Boizenburg/Elbe