Sie sind hier:

Aktuelle Quoten und Bau-Status Gemeinden

Gemeinde Wangelau Anschluss erfolgt
Gemeinde Lütau Anschluss erfolgt
Gemeinde Basedow Anschluss erfolgt
Gemeinde Krüzen Anschluss erfolgt
Gemeinde Dalldorf Status: Tiefbau
Rollout 2020
Lanzer See Ostseite Status: Rollout
Gemeinde Schnakenbek Quote erfüllt
Status: Tiefbau
Gemeinde Juliusburg Quote erfüllt
Status: Tiefbau
Gemeinde Krukow Quote erfüllt
Status: Tiefbau
Gemeinde Lanze
(Stand15.11.2019)
51%
Vertragsabschlussphase
Status: Vertragsabschlussphase bis 13.12.2019
Gemeinde Buchhorst
(Stand15.11.2019)
18%
Vertragsabschlussphase
Status: Vertragsabschlussphase bis 13.12.2019
Gemeinde Schwanheide
(Stand15.11.2019)
2%
Vertragsabschlussphase
Status: Vertragsabschlussphase
Gemeinde Zweedorf
(Stand15.11.2019)
3%
Vertragsabschlussphase
Status: Vertragsabschlussphase
Gemeinde Nostorf
OT Bickhusen
OT Horst
0%
Vertragsabschlussphase
Status: Start 12.12.2019
Gemeinde Rendsdorf 0%
Vertragsabschlussphase
Status: Start 12.12.2019

Schnelles Internet kommt früher als erwartet - Startschuss in Schwanheide und Zweedorf

Beim Glasfaserausbau geht es weiter voran. Nachdem die VersorgungsBetriebe Media GmbH nun den Sprung über den Elbe-Lübeck-Kanal geschafft hat, stehen jetzt die ersten Gemeinden im Mecklenburg-Vorpommern auf den Plan. So sollen die Gemeinden Schwanheide und Zweedorf bereits 2020 in den Genuss des schnellen Internets kommen. Am Montag, den 04.11.2019 startet die Vertragsabschlussphase in der Gemeinde Schwanheide.

Die VersorgungsBetriebe Elbe Media GmbH und ihr Kooperationspartner, die Vereinigte Stadtwerke Media GmbH (VS Media), laden zu ersten Informationsabenden zum geplanten Ausbau in den Gemeinden Schwanheide und Zweedorf ein. In einem Vortrag wird das Projekt vorgestellt und im Anschluss die Vertragsunterlagen verteilt. Die Veranstaltung für Schwanheide beginnt um 19:00 Uhr im Haus der Vereine, Nostorfer Str. 1B.

Bereits am Mittwoch, 06.11.2019 um 19:00 startet dann die Informationsveranstaltung für Zweedorf. Diese findet in der St. Georg Kirche, Zur Alten Schule 1 statt.

Breitband bietet hohe Datenübertragungsraten mit bis zu einem Gigabit/s (=1000 Mbit/s) symmetrisch für Privatkunden und gilt als zukunftssicher.

In den Gemeinden müssen 55% der Haushalte in der Vertragsabschlussphase einen Vertrag für mindestens einen Dienst Telefon, TV oder Internet abschließen. Die Quote ist notwendig, damit der Glasfaserausbau wirtschaftlich ist. Die VersorgungsBetriebe Elbe GmbH baut das Netz, die Betreuung der Netzanschlüsse und der Kunden erfolgt über die VS Media. Sobald das Netz in Betrieb genommen wurde und der Hausanschluss beim Kunden läuft, kündigen die VS Media – sofern beauftragt - die Altverträge und leiten die Rufnummernmitnahme ein. Nur so ist die Mitnahme der Nummer gesichert. Nach Ablauf der Altverträge wechselt der Kunde zur VS Media. So entstehen keine doppelten Kosten. Abhängig von Beteiligung und Fortschritt der einzelnen Bauabschnitte soll der geplante Ausbau bis 2020 abgeschlossen sein.

Ziel erreicht: Anschluss der Haushalte läuft ohne Probleme.

Nach der problemlosen Versorgung der Haushalte in Wangelau mit schnellem Internet, vermeldet nun auch Lütau einen bereits erfolgten Anschluss von ca. 80% der dortigen Vertragskunden.

Im Juli 2019 starten dann  die Tiefbauarbeiten in den Gemeinden Juliusburg und Krukow. Sechs Monate später beginnt dann der Rollout, der Anschluss und die Freischaltung der Haushalte an das Glasfasernetz.

In den Gemeinden Krüzen und Basedow ist der Rollout für September 2019 geplant.

Für die Gemeinden Lanzer See und Dalldorf steht der Rollout für Anfang 2020 auf dem Plan, so dass bis zum Sommer kommenden Jahres auch hier alle Haushalte mit schnellem Internet versorgt sind.

Ausbau Amt Lütau voll auf Kurs/ Stand 31.08.2018

Auf Grund der guten Wetterlage im Frühjahr und Sommer 2018 sind die Tiefbauarbeiten für die Glasfasererschließung sehr gut vorangekommen und liegen voll im Plan.

Der Ortsausbau der Gemeinden Wangelau und Lütau ist weitestgehend abgeschlossen, die Ortsausbauarbeiten in der Gemeinde Basedow haben ebenfalls bereits begonnen. Der Start des Ortsausbaus in der Gemeinde Krüzen ist ebenfalls noch für dieses Jahr vorgesehen.

Der erste POP (Hauptverteiler) wurde bereits im Juli in Lütau errichtet und schon angeschlossen.

Der Backboneausbau (Hauptleitung) von Schwarzenbek über Wangelau nach Lütau ist fast abgeschlossen. Für die Verlängerung der Backbonetrasse werden bereits die Leerrohre auf "der Alten Salzstraße" in Höhe der Gemeinde Krüzen verlegt. Von hier wird die Backboneleitung dann nach Lauenburg, Schnakenbek und Juliusburg weitergeführt, die Planungen hierfür haben begonnen.  

Die Anbindung der Gemeinde Krukow erfolgt dann von Juliusburg kommend, ein Leerrohr zwischen Juliusburg und Krukow wurde bereits bei der Anbindung der Krukower Wasserversorgung mitverlegt.

Der Ausbauplan, alle Gemeinden des Amtes Lütau bis zum Jahr 2020 zu erschließen bleibt unverändert.

Bau des Gigabit-Glasfasernetz Amt Lütau hat begonnen

 

Am 10. November endete die im September gestartete Vertragsabschlussphase für die Errichtung des Gigabit-Glasfasernetz in den Gemeinden Wangelau und Lütau. Für beide Gemeinden war eine Mindestanschlussquote von 55% gesetzt und wurde deutlich übertroffen. In Wangelau beträgt diese inzwischen 95%, in Lütau mit 74%. Damit startete die Bauplanung für die Erschließung des Amtes Lütau. Der Baustart ist noch in diesem Jahr geplant. Die Bauzeit bis zur Inbetriebnahme beträgt ungefähr ein Jahr.

Letzte Woche begann nun in Wangelau der Ausbau des Gigabit-Netzes. Im Auftrag der Kooperation der Versorungsbetriebe Elbe Media GmbH und der Vereinigte Stadtwerke Media GmbH (VS Media) bauen die Firmen SET Schwarzenbeker Erd- und Tiefbau GmbH und LTA Lauenburger Tief- und Asphaltbau, im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) in den kommenden Wochen in Wangelau die Zuleitungen für das Glasfaserkabel. Solange in Wangelau die Bauarbeiten laufen, nimmt die VS Media noch Anträge entgegen. Der Hausanschluss kann  - Baubarkeit vorausgesetzt - auch noch kostenlos gebaut werden. Die Tiefbauarbeiten in Lütau sind, witterungsabhängig, nach der Fertigstellung in Wangelau geplant.

Der Anschluss an das Gigabitnetz der Stadtwerke, mit Glasfaser bis in das Haus, ist für Kunden kostenlos, sofern ein Auftrag für mindestens einen der Dienste Telefon, Fernsehen oder Internet gebucht wird. Standardleistung für das Internet sind 300 Mbit/s im Down- und 100 Mbit/s im Upload. Für Gewerbekunden gibt es attraktive Basisprodukte und individuell angepasste Angebote

Die VersorgungsBetriebe Elbe Media GmbH möchte gemeinsam mit der Vereinigte Stadtwerke Media GmbH den Zugang zu einem modernen und leistungsfähigen Mediennetz eröffnen 

Der Aufbau eines zukunftsträchtigen Gigabit-Glasfasernetzes ist eine große Chance für unsere Region. Das Glasfasernetz ermöglicht schnelles Internet mit 300, 500 oder sogar 1.000 Mbit/s, störungsfreies Telefonieren und kristallklares Fernsehen. Besonders ist an dem Angebot natürlich auch die Regionalität, denn sie erhalten einen echten Glasfaseranschluss eines regionalen Anbieters mit persönlichem Service in Ihrer Nähe.

Im Frühjahr 2018 beginnt die Vertragsabschlussphase in den Gemeinden Basedow und Dalldorf. Die Einwohner werden rechtzeitig über die Infoveranstaltungen zum Breitbandausbau informiert. Die weiteren Gemeinden des Amtes  folgen. Ziel ist es, alle Gemeinden des Amtes Lütau bis 2020 an das Gigabitnetz anzuschließen.

Weitere Informationen zum Bauablauf finden Sie hier.

Informationen - Ausbau Amt Lütau

Damit das Amt Lütau vom Gigabit-Glasfasernetz profitieren kann, war eine Mindestanschlussquote in den Gemeinden von jeweils 55 Prozent der Haushalte erforderlich. Das Ziel wurde deutlich erreicht, jetzt geht es in die Bauplanungsphase.

In den Gemeinden Lütau und Wangelau endete die Frist für die Vertragsabschlussphase am 10.11.2017. Von Baubeginn bis zur Fertigstellung wird je Gemeinde bzw. Bauabschnitt ein Zeitraum von ca. einem Jahr benötigt. Haushalte, die bis zu diesem Zeitpunkt Verträge abgeschlossen haben, erhalten den Anschluss kostenlos, danach werden Anschlusskosten in Höhe von ca. 800,00 € erhoben. Die Quote ist notwendig, da alles darunter unwirtschaftlich ist. Dafür erfolgt der Anschluss im Haus kostenlos.

Die Infrastruktur baut die VersorgungsBetriebe Elbe GmbH, die Betreuung der Netzanschlüsse und der Kunden erfolgt über die Vereinigte Stadtwerke Media GmbH. Kunden sollten Ihre alten Verträge nicht selbst kündigen, auf Wunsch wird dieses von der Vereinigte Stadtwerke Media GmbH als Service übernommen. Dabei kann man die alte Rufnummer beibehalten. Es kommt zu keinen doppelten Kosten, da der neue Anbieter eine kostenfreie Nutzung bietet, bis der alte Vertrag ausgelaufen ist. Wichtig, es gibt keine Einschränkung in der Einbindung fremder Dienstleister.

Das Glasfasernetz kommt aus Richtung Schwarzenbek, daher werden zunächst die Gemeinden Wangelau und Lütau angeschlossen. Der Baustart ist noch in diesem Jahr geplant. Im Frühjahr finden dann in den Gemeinden Basedow und Krüzen die Infoveranstaltungen statt. Im Herbst 2018 folgt die Gemeinde Dalldorf.

Es ist geplant alle Gemeinden des Amtes Lütau bis 2020 auszubauen.