Sie sind hier:

Weihnachtskonzert mit Volker Rosin am 01.12.2018 in der Boizenburger St. Marien Kirche

Am Samstag, 01.12. veranstaltete die VersorgungsBetriebe Elbe GmbH das Kinder-Mitmach-Konzert mit dem Kinderliedermacher Volker Rosin in der St. Marien Kirche in Boizenburg.

Die Veranstaltung war ein riesen Erfolg.  Das engagierte Organisationsteam der VersorgungsBetriebe sorgte für einen erfolgreichen und ereignisreichen Nachmittag. Den Besuchern wurde so einiges geboten. Im Außenbereich starteten um 14:00 Uhr die Weihnachtsbuden ihren Betrieb. Der Verein Fair_Bock(t) e.V. bot gegen Spenden Waffeln, Crepes, Kinderpunsch und weihnachtliche Präsente an.

Mitglieder des Elternrates von der Grundschule „An den Eichen“ verkauften Glühwein und Schüler des Gymnasiums gaben ebenfalls Glühwein und Kakao aus. Zudem gab es ein „Weinachtliches Kinderschminken“ mit sehr schönen Motiven. In der Winterkirche gab es eine Kuchen- und Kaffeetafel und es wurden Bastelarbeiten angeboten. Hier befand sich ebenfalls die Künstlergarderobe.

Um 15:00 öffneten sich für die 550 Besucher die Tore der St. Marien Kirche und sogleich wurden die Kleinen von Jongleur Blanko in Empfang genommen. Mit witzigen Aktionen und Ballonspielen brachte er jeden zum Lachen und die Kinderaugen zum Leuchten. 

Die Stimmung war bereits sehr gut. Um 15:30 Uhr war dann der langersehnte Auftritt von Volker Rosin. Nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen sangen und tanzten und man verstand sehr schnell, wieso der gelernte Pädagoge wie ein Magnet Kinder anzieht und für sich gewinnt. Mit Liedern wie „24 Türchen“ begeisterte Volker Rosin seine kleinen Fans. Die Kleinen waren sehr textsicher und sangen kräftig mit. Die Kinder hüpfen und tanzten und drei von ihnen hatten besonderes Glück, sie durften mit dem Künstler am Mikrophon singen und bekamen auch gleich eine kleine Erinnerung von Volker Rosin überreicht. Zum Finale durfte natürlich die Zugabe nicht fehlen, „KIKA Tanzalarm“  brachte die Stimmung nochmals richtig hoch.

Vor zwölf Jahren hatte Rosin die Fernsehsendung „Tanzalarm“ erfunden, die bis heute erfolgreich auf KIKA läuft. Nach über einer Stunde war dann das Konzert zu Ende. Im Anschluß wurde sich noch mal richtig Zeit für die kleinen Gäste genommen. Jongleur Blanko und Andi Darm, der für die Konzertdurchführung verantwortlich war, unterstützten Volker Rosin beim Verteilen der Autogrammkarten. Es konnten Fotos gemacht werden. Im Fan-Shop konnte man bei Ehefrau Simone und Andrea Darm Fanartikel, CD´s und DVD´s erwerben.

Das Künstlerteam war sehr begeistert, denn nicht nur die Vielzahl der Konzertgäste und die perfekte Stimmung, sondern auch die Atmosphäre und Größe der St. Marien Kirche beeindruckten. „Die Location für das Konzert wurde auch nicht zufällig gewählt. In Boizenburg gibt es für diese Größe von Veranstaltungen nur zwei Möglichkeiten, die Sporthalle oder die St. Marien Kirche. Ein beheizter Veranstaltungsort wäre vielen Besuchern sicherlich lieber gewesen, aber als Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit und in Verbindung mit einem kleinen Weihnachtsmarkt und dem traditionellen Einläuten der Weihnachtszeit, bietet die St. Marien Kirche die perfekte Atmosphäre“, so Christian Hameister, der für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich war. 

Bei Kinderpunsch, Glühwein und Gebäck klang der Nachmittag aus. Die gesamten Einnahmen der Veranstaltung gehen zu Gunsten regionaler Initiativen und Projekte. „Die Einnahmen werden auch in diesem Jahr u. a. für die Erweiterung eines Kinderspielplatzes und zur Beschaffung einer neuen Orgel für die St. Marien Kirche eingesetzt.“ verriet Christian Hameister. 

Man darf gespannt bleiben, was das Unternehmen in naher Zukunft noch bieten wird, denn das regionale Engagement hat einen hohen Stellenwert bei der VersorgungsBetriebe Elbe GmbH.

Zurück