Sie sind hier:

Wasserbeschaffenheit

Auszug aus den Trinkwasseranalysen unserer Wasserwerke in Boizenburg/Elbe, Lauenburg/Elbe und Wangelau.

Das Trinkwasser aus unseren Wasserwerken wird regelmäßig chemisch und bakteriologisch untersucht. Die Trinkwasseranalyse für das Boizenburger Wasserwerk wurde von dem Trinkwasser-Labor Aqua Service Schwerin erstellt. Das Trinkwasser aus dem Lauenburger Wasserwerk dem Wasserwerk in Wangelau wurden von der LADR GmbH, Labormedizinisches Versorgungszentrum Geesthacht, untersucht und bewertet.
Selbst das beste Trinkwasser enthält auch nach der Auf­bereitung noch unterschiedliche Mengen gelöster Gase und Salze. Das ist in be­stimmten Mengen nicht schädlich, denn diese Spurenelemente und Salze sind für den Menschen lebensnotwendig.

Zum Schutz der Gesundheit hat der Gesetzgeber jedoch für die Menge dieser Wasserinhaltsstoffe Grenzwerte festgelegt, die nicht überschritten werden dürfen. Unser Trinkwasser erreicht die Grenzwerte bei weitem nicht. Das beweisen die Wasseranalysen, die nachfolgende Wasserinhaltsstoffe festgestellt haben, denen wir zum Vergleich die deutschen Grenzwerte gegenübergestellt haben.

Grenzwerte der
deutschen
Trinkwasser-
verordnung
mg/l
Analyse
Wasserwerk
Boizenburg
mg/l
02/2017
Analyse
Wasserwerk
Lauenburg
mg/l
09/2016
Analyse
Wasserwerk
Wangelau
mg/l
08/2016
Eisen
0,2
< 0,02 < 0,01 < 0,019
Mangan
0,05
< 0,005 0,027 < 0,01
Nitrat
50,0
2,61 < 1,0 < 1,0
Nitrit
0,1
< 0,01 < 0,01 < 0,01
Sulfate
250,0
0,59 21 83
Natrium
200,0
47,7 12 11
Kalium
--
3,98 1,9 2,8
Blei
0,01
< 0,003 < 0,002 < 0,002
TOC
(ges. organ.
Kohlenstoff)
--
2,4 1,7 0,7
pH-Wert
6,5 - 9,5
7,19 7,31 7,25

Wenn Sie weitere Informationen über andere Wasserinhaltsstoffe haben möchten, können Sie sich gerne an uns wenden.

Die Gesamthärte des Boizenburger Trinkwassers beträgt 15,07° deutscher Härte, das entspricht nach aktueller Gesetzgebung dem Härtebereich „hart“.

Die Gesamthärte des Lauenburger Trinkwassers beträgt 11,2° deutscher Härte, das entspricht nach aktueller Gesetzgebung dem Härtebereich „mittel“.

Die Gesamthärte des Trinkwassers in Wangelau beträgt 17,1° deutscher Härte, das entspricht nach aktueller Gesetzgebung dem Härtebereich „hart“.

Wenn Sie bei der Dosierung der Waschmittelmenge nur die auf den Waschmittelpackungen angegebenen Mengen für den entsprechenden Härtebereich nehmen, sparen Sie Waschmittel und schonen die Umwelt.

Die VersorgungsBetriebe Elbe GmbH liefern Ihnen ein einwandfreies Trinkwasser von gleichbleibender Qualität, das hygienisch einwandfrei und ungechlort, klar und appetitlich so getrunken werden kann, wie es aus dem Wasserhahn kommt.