Sie sind hier:

Elektromobilität

Gute Dinge beginnen mit "e":

Elbe, Energie, Erdgas, E-Mobilität

Autofahrer kaufen bisher kaum Elektrofahrzeuge, weil die Infrastruktur fehlt. Und potenzielle Betreiber von Ladesäulen investieren nicht, weil die Nachfrage fehlt. Dieses Henne-Ei-Problem soll nun durchbrochen werden.

Im Rahmen unseres Engagements für unsere Städte Lauenburg/Elbe und Boizenburg/Elbe stehen seit dem 03. August 2017 vier Ladesäulen zur Förderung der Elektromobilität bereit. Die Ladesäulen sind jeweils mit 2 Ladepunkten versehen und können an jedem dieser Punkte eine Ladeleistung von bis zu 22 kW erbringen. Bei den normalen bislang verfügbaren E-Autos mit bis zu 35 kWh Batteriekapazität wäre eine volle Ladung von 0 auf 100 % in bis zu 4 Stunden möglich, abhängig von der Ladeleistung der Fahrzeuge. Gewöhnlich reicht jedoch die Auffrischung des Tanks und in einer Stunde stehen wieder etwa 50 km Laufleistung zur Verfügung. Genügend Zeit um sich währenddessen unsere schönen Städte anzuschauen sowie für einen ausgiebigen Einkaufsbummel.

Standorte (Reihenfolge der Bilder):

  • Lauenburg Bahnhof (Parkplätze an der Buswendeschleife)
  • Lauenburg Innenstadt (vor unserem Hauptgebäude Hamburger Str. 9-11)
  • Boizenburg Elbberg (Parkplätze vor Checkpoint Harry)
  • Boizenburg Stadt (Parkplätze gegenüber der Kindertagesstätte

In Boizenburg wurden beide Säulen und zukünftige Elektrofahrzeuge unseres Fuhrparks im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität vor Ort mit insgesamt 19.953 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Umsetzung der Förderrichtlinie wird von der NOW Nationale Organisation Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie koordiniert.

 

An unseren Ladesäulen können nicht nur Elektroautos tanken, sie stehen auch für E-Roller und E-Bikes rund um die Uhr zur Verfügung. Zum Entriegeln der Anschlusssteckdosen wird lediglich ein RFID-Chip benötigt, wie er zum Beispiel in jedem neuen Personalausweis enthalten ist. Einfach die Karte vor das Display halten, Stecker einstecken und kostenlos reinen Öko-Strom aus 100% Wasserkraft tanken.

Die VersorgungsBetriebe Elbe, wie auch andere Stadtwerke im Norden, werden weiterhin ihre Vorreiterrolle beim Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur wahrnehmen und so einen wichtigen Beitrag für die Mobilisierung der Zukunft leisten.

Übrigens:

Für Kunden, die ein Elektrofahrzeug besitzen und dies überwiegend an der heimischen Steckdose bzw. einer Wallbox laden, bieten wir einen attraktiven Stromtarif! Sprechen Sie uns einfach an: Kontakt

Zurück